Obere Este

Obere Este

Fischereierlaubnisschein: Este-Karte

Beschreibung

Die obere Este zieht sich von der Brücke in der Ortsmitte von Heimbruch bis zum Graben am Kasernenbrack.

Die obere Este wird mit der Estekarte beangelt und es gelten die Regeln / Schonzeiten / Mindestmaße für die Este.

Ein großer Teil des Flusslaufes zieht sich direkt durch den Wald und ist somit vom Ufer aus sehr schwer zu beangeln. Im Sommer ist der Bewuchs stellenweise so hoch, das Angeln vom Ufer aus unmöglich ist. Auch der Bewuchs im Wasser erschwert das Angeln in der Este im Sommer enorm.

Wer es schafft mit den Bedingungen zurechtzukommen, der kann hier schöne Meerforellen und Bachforellen fangen. Beachtet aber bitte die besonderen Regeln für die obere Este.

Fotos

Standort

Hauptfischarten
Meerforellen
Bachforellen
Hecht
Aal

FangbegrenzungEste pro WocheVereinsgewässer + Este pro Woche
Karpfen22
Schleie55
Salmoniden55
Raubfische (Hecht oder Zander)33

SchonzeitenüberblickZeitraum
Raubfische (Hecht oder Zander)01.12. – 30.04.
Salmoniden15.10. – 28./29.02.

Wichtige Regeln – Graben Kasernenbrack bis Übungsgelände der Bundeswehr (weißer Sand)

  • Das Aalangeln mit drei Ruten (nur Grundangeln) ist dort nur von 19:00 Uhr bis 07:00 Uhr gestattet.

Wichtige Regeln – Brücke Heimbruch (Ortsmitte) bis Graben Kasernenbrack

  • Es darf nur mit einer Rute gefischt werden. Erlaubt sind Fliege, Spinner und toter Köderfisch.

Mit Fliegevom 01.03bis 31.12
Mit Spinner(ein Drilling Widerhaken angedrückt)vom 01.06bis 14.10
Mit Köderfisch (mindestens 12 cm)vom 15.04bis 31.01